Direkt zum Inhalt springen
Konzession unter Dach und Fach (v. l.): Leonie Riekschnietz, Kommunalreferentin und Andreas Speith, Geschäftsführer beide WW, Uwe Gockel (Bürgermeister) und Henry Klare (Kämmerer), sowie Sascha Gödecke, Leiter Kommunalmanagement WW.
Konzession unter Dach und Fach (v. l.): Leonie Riekschnietz, Kommunalreferentin und Andreas Speith, Geschäftsführer beide WW, Uwe Gockel (Bürgermeister) und Henry Klare (Kämmerer), sowie Sascha Gödecke, Leiter Kommunalmanagement WW.

Pressemitteilung -

Konzessionsvertrag für Strom unterzeichnet: Gemeinde Borchen und Westfalen Weser setzen auf weitere Zusammenarbeit

Ein wichtiger Schritt in die Energiezukunft: Die Gemeinde Borchen hat einen langfristigen Stromkonzessionsvertrag mit dem heimischen Netzbetreiber Westfalen Weser abgeschlossen. Der Rat der Gemeinde hatte auf Basis eines diskriminierungsfreien und transparenten Vergabeverfahrens einstimmigentschieden, die Konzession an den heimischen Netzbetreiber zu vergeben. Die Laufzeit des Vertrags beträgt 20 Jahre.

Bei der Unterzeichnung betonte Borchens Bürgermeister Uwe Gockel die Vorteile der Partnerschaft mit Westfalen Weser: „Der Betrieb der Energienetze ist grundlegender Teil der kommunalen Daseinsvorsorge. Wir sind sehr froh, dass wir weiterhin und langfristig auf die Zusammenarbeit mit der Westfalen Weser bauen dürfen. Mit diesem äußerst zuverlässigen Partner können wir den steigenden Herausforderungen des Netzbetriebes gut begegnen. Das gut ausgebaute Netz und das bewährte Fachwissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Infrastrukturdienstleisters bilden eine ausgezeichnete Basis dafür.“ Westfalen Weser gewährleistet auch in Zukunft einen sicheren, möglichst preisgünstigen, verbraucherfreundlichen, effizienten und nachhaltigen Stromnetzbetrieb. Zudem stehen bei anstehenden Bauvorhaben für die Planungen konkrete, persönliche Ansprechpartner*innen unkompliziert für die Kommune zur Verfügung. „Der direkte Draht zu den Beschäftigten und die bekannt reibungslose Zusammenarbeit sind für uns sehr wertvoll. Unsere Bürgerinnen und Bürger werden wie in der Vergangenheit schon davon profitieren.“

Montage und Planung stehen Kunden vor Ort zur Verfügung

Das Unternehmen hatte sich im Konzessionsverfahren gegen Wettbewerber durchgesetzt, was Andreas Speith, Geschäftsführer bei Westfalen Weser, selbstverständlich freute. „Wir sind uns der Verantwortung für die Daseinsvorsorge in der Region gerade als kommunales und hier verwurzeltes Unternehmen bewusst. In der Zukunft wird die Digitalisierung der Stromnetze eine zentrale Rolle spielen. Wir werden sie im Zuge der Energiewende zu smart grids ausbauen und insbesondre die Steuerung digitalisieren, um auch zukünftig den bestmöglichen Service für die Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten. Gerade hier in Borchen werden wir in Kürze ein Pilotprojekt dazu starten. Wir wissen das große Vertrauen, das uns als Unternehmen und als Dienstleister entgegengebracht wird, sehr zu schätzen. Das spiegelt auch die bisher schon sehr gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde wider.“ Bürgermeister und Geschäftsführer betonten die schon aus der Vergangenheit bekannten extrem hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards des Stromnetzes.

Konzessionsverträge regeln Nutzung öffentlicher Grundstücke für Energieversorgung

Erdgas- bzw. Stromkonzessionsverträge gewährleisten für die Bürgerinnen und Bürger sowie für die Industrie- und Gewerbebetriebe einen sicheren, kundenorientierten, effizienten und umweltverträglichen Betrieb des Energieversorgungsnetzes. Weiterhin regeln die Verträge die Nutzung öffentlicher Grundstücke und Wege zur Errichtung und Instandhaltung der Versorgungsnetze. Die Gemeinde Borchen erhält von dem heimischen Netzbetreiber die gesetzlich höchstzulässige Konzessionsabgabe.

Das Stromnetz in Borchen hat inklusive Hausanschlüsse eine Länge von über 340 km. Davon entfallen rund 248 km auf Niederspannungs- und knapp 93 km auf Mittelspannungsleitungen. 2 km der Leitungen sind Freileitungen. Das Netz hat rund 4.000 Hausanschlüsse und 157 Ortsnetzstationen.

Themen

Tags


___

Westfalen Weser 

Wer die Zukunft nachhaltig gestalten will, muss heute gut vernetzt sein. Westfalen Weser baut und betreibt regionale Verteilnetze für Strom, Gas und Wasser, engagiert sich für Fernwärmekonzepte und investiert in Stadtwerke und energienahe Bereiche. Unsere Leistungen bündeln wir in einer starken, kommunalen Gruppe. Wir stehen für Vernetzung, Versorgung und Infrastruktur und verbinden die kommunalen Interessen mit den Chancen der Innovationen für die Region.

56 Kreise und Kommunen sind an dem Unternehmen beteiligt. 24 weitere Kommunen sind Konzessionsgeber. Das operative Geschäft liegt in den beiden Tochterunternehmen, der Westfalen Weser Netz GmbH und der Energieservice Westfalen Weser GmbH. Bestehende und zukünftige Beteiligungen sowie Dienstleistungen werden in der Westfalen Weser Beteiligungen GmbH gebündelt.

Pressekontakt

Edgar Schroeren

Edgar Schroeren

Pressekontakt Medien +49 52 51 5 03 67 59

Zugehöriger Content

„VERNETZT IN DIE ZUKUNFT“!

Wer die Zukunft nachhaltig gestalten will, muss heute gut vernetzt sein. Westfalen Weser baut und betreibt regionale Verteilnetze für Strom, Gas und Wasser, engagiert sich für Fernwärmekonzepte und investiert in Stadtwerke und energienahe Bereiche. Unsere Leistungen bündeln wir in einer starken, kommunalen Gruppe. Wir stehen für Vernetzung, Versorgung und Infrastruktur und verbinden die kommunalen Interessen mit den Chancen der Innovationen für die Region. Wir bei Westfalen Weser handeln aus gutem Grund und mit klaren Zielen. Als kommunaler Netzbetreiber hat die Versorgungssicherheit unserer rund 700.000 Kunden für uns höchste Priorität. Wir arbeiten stetig daran, unsere regionalen Verteilnetze sicher und effizient für Industrie, Gewerbe, Landwirtschaft und Haushalte bereit zu stellen. Dabei setzen wir auf modernste Technologie und engagierte Mitarbeiter, die mit Leidenschaft dabei sind - jetzt und auch in Zukunft. Westfalen Weser ist ein kommunales Unternehmen und zu 100 % im Besitz von Kommunen und Kreisen in Ostwestfalen-Lippe und im Weserbergland. Das Unternehmen hat hier seine Wurzeln, was eine tiefe Verbundenheit mit der Region garantiert. Die Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG übernimmt als Holding die Steuerung der gesamten Unternehmensgruppe. Das operative Geschäft liegt bei der Westfalen Weser Netz GmbH und der Energieservice Westfalen Weser GmbH.

Westfalen Weser
Tegelweg 25
33102 Paderborn