Direkt zum Inhalt springen
Freuen sich schon auf das Osterfeuer (v. l.): Bürgermeister Borris Ortmeier, Sebastian Pollak, stellv. Einheitsleiter der Freiwilligen Feuerwehr, und Sebastian Wöhler, Kommunalreferent Westfalen Weser.
Freuen sich schon auf das Osterfeuer (v. l.): Bürgermeister Borris Ortmeier, Sebastian Pollak, stellv. Einheitsleiter der Freiwilligen Feuerwehr, und Sebastian Wöhler, Kommunalreferent Westfalen Weser.

Pressemitteilung -

Westfalen Weser bringt Strom zum Osterfeuer in Barntrup

Endlich können in diesem Jahr wieder Osterfeuer angezündet werden und auch Menschen sich an ihnen erfreuen. Unter anderem brennt auch am Samstag, 16.4. am „Hohlen Weg“ im Barntruper Ortsteil Sonneborn das traditionelle Osterfeuer unter Aufsicht und Organisation der Freiwilligen Feuerwehr. Unterstützt wird sie auch schon traditionell vom heimischen Netzbetreiber Westfalen Weser. Er stellt wieder eine Netzersatzanlage aus der Betriebsstelle Blomberg zur Verfügung, damit es Licht bei dem kleinen Fest gibt und die Fritteuse heißt wird. Das auch „Notstromaggregat“ genannte Gerät hat eine Leistung von rund 70 kW und liefert den benötigten Strom von 400 oder 230 Volt. Bürgermeister Borris Ortmeier freut sich schon auf das Osterfeuer und über die technische Unterstützung. „Wir sind sehr dankbar, dass unser heimischer Netzbetreiber wieder die Netzersatzanlage bereitstellt und es so mit ermöglicht, dass wir wieder mit Festen und Veranstaltungen beginnen können.“

Themen

Kategorien


___

Westfalen Weser 

Wer die Zukunft nachhaltig gestalten will, muss heute gut vernetzt sein. Westfalen Weser baut und betreibt regionale Verteilnetze für Strom, Gas und Wasser, engagiert sich für Fernwärmekonzepte und investiert in Stadtwerke und energienahe Bereiche. Unsere Leistungen bündeln wir in einer starken, kommunalen Gruppe. Wir stehen für Vernetzung, Versorgung und Infrastruktur und verbinden die kommunalen Interessen mit den Chancen der Innovationen für die Region.

56 Kreise und Kommunen sind an dem Unternehmen beteiligt. 24 weitere Kommunen sind Konzessionsgeber. Das operative Geschäft liegt in den beiden Tochterunternehmen, der Westfalen Weser Netz GmbH und der Energieservice Westfalen Weser GmbH. Bestehende und zukünftige Beteiligungen sowie Dienstleistungen werden in der Westfalen Weser Beteiligungen GmbH gebündelt.

Pressekontakt

Edgar Schroeren

Edgar Schroeren

Pressekontakt Medien +49 52 51 5 03 67 59

„VERNETZT IN DIE ZUKUNFT“!

Wer die Zukunft nachhaltig gestalten will, muss heute gut vernetzt sein. Westfalen Weser baut und betreibt regionale Verteilnetze für Strom, Gas und Wasser, engagiert sich für Fernwärmekonzepte und investiert in Stadtwerke und energienahe Bereiche. Unsere Leistungen bündeln wir in einer starken, kommunalen Gruppe. Wir stehen für Vernetzung, Versorgung und Infrastruktur und verbinden die kommunalen Interessen mit den Chancen der Innovationen für die Region. Wir bei Westfalen Weser handeln aus gutem Grund und mit klaren Zielen. Als kommunaler Netzbetreiber hat die Versorgungssicherheit unserer rund 700.000 Kunden für uns höchste Priorität. Wir arbeiten stetig daran, unsere regionalen Verteilnetze sicher und effizient für Industrie, Gewerbe, Landwirtschaft und Haushalte bereit zu stellen. Dabei setzen wir auf modernste Technologie und engagierte Mitarbeiter, die mit Leidenschaft dabei sind - jetzt und auch in Zukunft. Westfalen Weser ist ein kommunales Unternehmen und zu 100 % im Besitz von Kommunen und Kreisen in Ostwestfalen-Lippe und im Weserbergland. Das Unternehmen hat hier seine Wurzeln, was eine tiefe Verbundenheit mit der Region garantiert. Die Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG übernimmt als Holding die Steuerung der gesamten Unternehmensgruppe. Das operative Geschäft liegt bei der Westfalen Weser Netz GmbH und der Energieservice Westfalen Weser GmbH.

Westfalen Weser
Tegelweg 25
33102 Paderborn