Westfalen Weser folgen

Westfalen Weser Netz investiert im Umspannwerk Löhnerheide in Versorgungssicherheit

Pressemitteilung   •   Jun 29, 2020 11:22 CEST

Der 32-Tonnen-Trafo wird vom Schwertransporter per Lastkran auf das neue Fundament gesetzt.

Kürzlich hat Westfalen Weser Netz (WWN) das Umspannwerk Löhnerheide in Löhne mit einem neuen Transformator modernisiert. Ende Mai wurde ein neuer Trafo geliefert, dessen Einbau nun abgeschlossen ist. Die umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen waren notwendig, um weiterhin die hohe Versorgungssicherheit, besonders für die Stadt Löhne, zu gewährleisten und das Umspannwerk auch für die zukünftige Stromversorgung fit zu machen. Insgesamt investiert WWN hier 250.000 Euro.

Der neue Transformator für das Umspannwerk Löhnerheide wurde eigens aus Sachsen angeliefert. Das neue Kraftpaket hat ein Gewicht von 32 Tonnen und transformiert nun die Spannung von 30.000 Volt auf 10.000 Volt.

Der neue Transformator ersetzt einen älteren, der seine technische Lebensdauer erreicht hat. „Der neue Trafo ist wartungsärmer und wesentlich effizienter als sein Vorgänger“, berichtet Thomas Busche, Projektleiter Westfalen Weser Netz. Die Bauarbeiten folgten in jedem Abschnitt den aktuellen Gewässerschutz- und Umweltauflagen.

Allein im vergangenen Jahr investierte Westfalen Weser Netz 67 Mio. Euro in Instandhaltung und Modernisierung der Netze und Anlagen. Mit einer durchschnittlichen Versorgungsunterbrechung von rund 10 Minuten pro Haushalt liegt WWN deutlich unter dem Bundesdurchschnitt.

Westfalen Weser Energie-Gruppe
Seit Juli 2013 hat die Region mit der Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG einen rein kommunalen Energiedienstleister. 56 Kreise und Kommunen sind an dem Unternehmen beteiligt. 24 weitere Kommunen sind Konzessionsgeber des regionalen Dienstleisters. Das operative Geschäft liegt in den beiden Tochterunternehmen, der Westfalen Weser Netz GmbH und der Energieservice Westfalen Weser GmbH. Bestehende und zukünftige Beteiligungen sowie Dienstleistungen werden in der Westfalen Weser Beteiligungen GmbH gebündelt.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.