Direkt zum Inhalt springen
NetzPunkte von Westfalen Weser öffnen schrittweise wieder.
NetzPunkte von Westfalen Weser öffnen schrittweise wieder.

Pressemitteilung -

Westfalen Weser öffnet schrittweise NetzPunkte wieder

Ab dem 7. Juni 2021 wird der heimische Energiedienstleister Westfalen Weser (WW) seine NetzPunkte (Kundenzentren) schrittweise wieder öffnen. Es gelten die üblichen Öffnungszeiten. Eingeschränkt bleibt allerdings der Zutritt. Es darf zum Schutz von Kund*innen und Mitarbeiter*innen jeweils nur ein Gast im NetzPunkt beraten werden. Sollte eine Begleitperson aus medizinischen oder sprachlichen Gründen notwendig sein, kann sie selbstverständlich mitkommen. Westfalen Weser bittet die Interessenten deshalb einen Beratungstermin zu vereinbaren. Für alle NetzPunkte kann über die zentrale Rufnummer 0 52 51 – 50 30 ein Termin festgelegt werden. Für die einzelnen Besuche gelten die jeweiligen Hygienevorschriften.

Nach wie vor besteht die Möglichkeit telefonisch oder online Kontakt zu den NetzPunkten aufzunehmen. Die entsprechenden Daten finden Interessenten hier https://www.ww-netz.com/wir/unternehmen/netz-servicepunkte .

Themen

Tags


___

Westfalen Weser 

Wer die Zukunft nachhaltig gestalten will, muss heute gut vernetzt sein. Westfalen Weser baut und betreibt regionale Verteilnetze für Strom, Gas und Wasser, engagiert sich für Fernwärmekonzepte und investiert in Stadtwerke und energienahe Bereiche. Unsere Leistungen bündeln wir in einer starken, kommunalen Gruppe. Wir stehen für Vernetzung, Versorgung und Infrastruktur und verbinden die kommunalen Interessen mit den Chancen der Innovationen für die Region.

56 Kreise und Kommunen sind an dem Unternehmen beteiligt. 24 weitere Kommunen sind Konzessionsgeber. Das operative Geschäft liegt in den beiden Tochterunternehmen, der Westfalen Weser Netz GmbH und der Energieservice Westfalen Weser GmbH. Bestehende und zukünftige Beteiligungen sowie Dienstleistungen werden in der Westfalen Weser Beteiligungen GmbH gebündelt.

Pressekontakte

Edgar Schroeren

Edgar Schroeren

Pressekontakt Medien +49 52 51 5 03 67 59