Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG folgen

Fachexperten für morgen gesucht - WWN startet Einstellungsoffensive

Pressemitteilung   •   Sep 12, 2019 16:50 CEST

Technische Auszubildende von Westfalen Weser Netz bei Projekt- und Teamarbeit

Mehr denn je bieten sich spannende und herausfordernde Arbeiten in der Energiewirtschaft. So verspricht beispielsweise der Ausbau der Netze von einem zentral gesteuerten hin zu einem intelligenten Netz anspruchsvolle und innovative Arbeitsplätze für die Zukunft. In der Westfalen Weser Energie (WWE)-Gruppe ist die Aufgabenvielfalt groß. „Unser klassisches Kerngeschäftsfeld bei Westfalen Weser Netz ist der Betrieb von Versorgungsnetzen in den Sparten Strom, Erdgas und Wasser. Aber auch effiziente Straßenbeleuchtung und Elektromobilität sind längst Vertriebsgeschäft unseres Unternehmens“, berichtet Susanne Klöpping, Leiterin Personal und Recht in der WWE-Gruppe. Um die qualifizierten Aufgaben umzusetzen, bedarf es modernster Technik und vor allem kompetenter Mitarbeiter.

Da auch die WWE-Gruppe von der demografischen Entwicklung nicht verschont bleibt, ist Fachkräftegewinnung und Verjüngung eines der dringlichsten Themen der Personalentwicklung des rein kommunalen Unternehmens. „In den nächsten Jahren werden uns gut ausgebildete Fachkräfte mit langjähriger Berufserfahrung verlassen. Deshalb haben wir jetzt frühzeitig in der WWE-Gruppe eine Einstellungsoffensive gestartet“, erläutert Klöpping den Hintergrund. Allein für den Technik-Bereich werden über das gesamte Netzgebiet verteilt 34 Elektrofachkräfte, Meister und Ingenieure für den Betrieb von Umspannwerken und Schaltanlagen ebenso wie für die Netzplanung und den Netzbetrieb an unseren regionalen Standorten eingestellt. Die Ausschreibungen sind veröffentlicht.

In den Ausbildungswerkstätten in Paderborn und Kirchlengern bildet Westfalen Weser Netz seinen technischen Nachwuchs zum ElektronikerIn für Betriebstechnik aus. Die Ausbildung ist vielfältig, gearbeitet wird nicht nur mit modernen Werkzeugen, sondern vor allem mit technisch anspruchsvollen Geräten und digitalen Systemen. Die Ausbildungsgruppen sind überschaubar und Team- und Projektarbeit ermöglichen modernes Lernen. Die Praxisphasen der Ausbildung absolvieren die jungen Menschen in verschiedenen technischen Fachbereichen und Betriebsstandorten der Unternehmensgruppe. In Paderborn und Herford werden zudem jedes Jahr mehrere Industriekaufleute ausgebildet. Das Bewerberverfahren für das kommende Ausbildungsjahr ist angelaufen. Zur Vermeidung von täglichen Fahrwegen bietet das Unternehmen zwei Azubiwohnungen an. 2018 erhielt das Unternehmen für seine Ausbildung das Gütesiegel „Best place to learn“. Auch duale Studiengänge sind wichtiger Bestandteil des Ausbildungskonzeptes der WWE-Gruppe.

„Qualifizierte Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten sowie umfangreiche Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie machen uns auch zukünftig zu einem attraktiven Arbeitgeber“, resümiert Klöpping.

Westfalen Weser Energie-Gruppe:
Seit Juli 2013 hat die Region mit der Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG einen rein kommunalen Energiedienstleister. 54 Kreise und Kommunen sind an dem Unternehmen beteiligt. 24 weitere Kommunen sind Konzessionsgeber des regionalen Dienstleisters. Das operative Geschäft liegt in den beiden Tochterunternehmen, der Westfalen Weser Netz GmbH und der Energieservice Westfalen Weser GmbH. Bestehende und zukünftige Beteiligungen sowie Dienstleistungen sind in der Westfalen Weser Beteiligungen GmbH gebündelt.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.