Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG folgen

Investition in die Versorgungssicherheit - Westfalen Weser Netz modernisiert Umspannwerk in Halle

Pressemitteilung   •   Mai 03, 2019 11:55 CEST

Zwei Kräne heben den Trafo auf dem Gelände des Umspannwerks an einen anderen Standort.

Westfalen Weser Netz modernisiert in den nächsten Monaten das Umspannwerk in Halle und hat im März dieses Jahres mit der Demontage von alten Anlagenteilen begonnen. Gestern (5.5.19) wurde ein Trafo mit zwei Spezialkränen innerhalb des Geländes versetzt. Die umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen sind notwendig, um weiterhin die hohe Versorgungssicherheit besonders für die Samtgemeinde Bodenwerder-Polle zu gewährleisten. Insgesamt investiert der kommunale Netzbetreiber damit rund 3,1 Millionen Euro in die Versorgungssicherheit.

Im Umspannwerk Halle am Weihberg wird die Spannung des Stroms von 110.000 Volt auf 30.000 Volt transformiert und über die einzelnen Ortsnetzstationen vorwiegend in die Ortsteile der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle geleitet. Darüber hinaus ist das Umspannwerk zentraler Einspeisepunkt für die Windenergie in der Region. „Die 110 kV- und auch die 30 kV-Schaltanlage haben mit einem Alter von rund 46 Jahren ihre technische Lebensdauer erreicht. Deshalb werden jetzt beide Anlagen erneuert und mit modernster Technik ausgestattet“, betont Frank Schuster, Projektleiter Westfalen Weser Netz.

Die zugehörige Schutz- und Fernwirktechnik wird modernisiert sowie das Anlagengebäude saniert, die beiden Trafofundamente werden entsprechend der neuesten Gewässerschutz- und Umweltauflagen erneuert. Durch den Einsatz einer mobilen Schaltanlage kann das Umspannwerk während des Umbaus ohne Versorgungsunterbrechung am Netz bleiben.

Westfalen Weser Energie-Gruppe: Seit Juli 2013 hat die Region mit der Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG einen rein kommunalen Energiedienstleister. 54 Kreise und Kommunen sind an dem Unternehmen beteiligt. 24 weitere Kommunen sind Konzessionsgeber des regionalen Dienstleisters. Das operative Geschäft liegt in den beiden Tochterunternehmen, der Westfalen Weser Netz GmbH und der Energieservice Westfalen Weser GmbH. Bestehende und zukünftige Beteiligungen sowie Dienstleistungen sind in der Westfalen Weser Beteiligungen GmbH gebündelt.

Westfalen Weser Netz ist in der Unternehmensgruppe verantwortlich für die gesamten Netze und Anlagen, die Versorgungssicherheit sowie zum Beispiel für die Einbindung der regenerativen Energien. Um das Ziel einer nachhaltigen Veränderung der Energielandschaft zu erreichen, investiert Westfalen Weser Netz seit vielen Jahren in seine Netze und Anlagen in ganz erheblichem Maße. Fast 500 Mio. Euro hat das Unternehmen in den letzten zehn Jahren für die Versorgungssicherheit und die zukunftsorientierte Ausrichtung der Netze und Anlagen in die Hände genommen. Ein Teil dieser Investitionen steht in einem unmittelbaren Zusammenhang zur deutlich steigenden Zahl regenerativer Energieerzeuger in der Region. Ein intelligentes Stromnetz und der Neubau von Umspannwerken erleichtern die Einspeisung von Strom aus dezentraler Stromerzeugung. Nicht zuletzt versteht sich Westfalen Weser Netz auch als Impulsgeber für innovative Energieprojekte in der Region.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.