Direkt zum Inhalt springen
(v. l.): Andreas Speith, WWN, Christoph Rüther, Kreis Paderborn, Ulrich Lange, Bad Lippspringe, Simone Probst, Uni Paderborn, Michael Heinemann, Phoenix Contact E-Mobility, Michael Dreier, Paderborn und Burkhard Deppe, Bad Driburg.
(v. l.): Andreas Speith, WWN, Christoph Rüther, Kreis Paderborn, Ulrich Lange, Bad Lippspringe, Simone Probst, Uni Paderborn, Michael Heinemann, Phoenix Contact E-Mobility, Michael Dreier, Paderborn und Burkhard Deppe, Bad Driburg.

Pressemitteilung -

Neue Mobilität Paderborn gegründet

Eigenständige Organisation mit Unternehmen, Kommunen und Universität

Zum Abschluss des Jahres 2021 hat die Initiative Neue Mobilität Paderborn (NeMo) einen weiteren Meilenstein erreicht. Im Rathaus der Stadt Paderborn fand die Gründungsversammlung des Vereins Neue Mobilität Paderborn e.V. statt. Sieben Gründungsmitglieder aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltungen zeigten ihre besondere Verbundenheit zu dem Projekt durch einen entsprechenden Beitritt. Sie genehmigten die Vereinssatzung, die die Grundlage für die weitere Arbeit darstellt.

Mit neuen Fahrzeugkonzepten in Leichtbauweise und nachhaltiger Energieerzeugung will NeMo den Transport von Personen und Gütern digital und autonom gestalten. Im Zentrum steht ein schwarmartiges Mobilitätskonzept. An Knotenpunkten werden Hubs als Schnittstellen aufgebaut. Kostengünstige und energieeffiziente Fahrmodule schließen sich zu einem Konvoi zusammen. Kurz vor dem Erreichen der individuellen Ziele koppeln sich die Fahrmodule vom Konvoi ab und bewegen sich zu den einzelnen Zielpunkten. Die Fahrten erfolgen individuell nach Bedarf und verlaufen ohne Unterbrechungen sowie ohne Wechsel des Fahrzeugs vom Start- zum Zielpunkt.

Zu den Gründungsmitgliedern gehören der Netzbetreiber Westfalen Weser Netz (Paderborn), die Phoenix Contact E-Mobility GmbH (Blomberg), der Kreis Paderborn, die Stadt Bad Driburg, die Stadt Bad Lippspringe, die Stadt Paderborn und die Universität Paderborn. "Mit der Gründung des Vereins haben wir einen weiteren großen Schritt nach vorne gemacht. Wir können nun eigenständig sowie mit hoher Dynamik und Flexibilität agieren", freut sich Projektinitiator Prof. Dr. Thomas Tröster.

Der Gründungsvorstand setzt sich aus vier Personen zusammen: 1. Vorsitzender Andreas Speith (Geschäftsführer der Westfalen Weser Netz GmbH), 2. Vorsitzender Christoph Rüther (Landrat des Kreises Paderborn), Finanzprüferin Simone Probst (Vizepräsidentin der Universität Paderborn) und Schriftführer Michael Heinemann (Geschäftsführer der Phoenix Contact E-Mobility GmbH).

Im Februar 2022 soll eine erste Mitgliederversammlung stattfinden. Bei der Versammlung werden bereits mehr als 20 Mitglieder dem Verein Neue Mobilität Paderborn e.V. beigetreten sein. Bis zur Mitgliederversammlung laufen weiterhin vielfältige Gespräche zur gegenseitigen Vernetzung, insbesondere auch auf den drei Projekt-Plattformen Fahrzeug, Energie und Digitalisierung.

Pressekontakt:
Matthias Hack, Leiter Kommunikation | Pressesprecher
Mobil 0162/1010724, E-Mail presse@nemo-paderborn.de

Themen

Tags


___

Westfalen Weser 

Wer die Zukunft nachhaltig gestalten will, muss heute gut vernetzt sein. Westfalen Weser baut und betreibt regionale Verteilnetze für Strom, Gas und Wasser, engagiert sich für Fernwärmekonzepte und investiert in Stadtwerke und energienahe Bereiche. Unsere Leistungen bündeln wir in einer starken, kommunalen Gruppe. Wir stehen für Vernetzung, Versorgung und Infrastruktur und verbinden die kommunalen Interessen mit den Chancen der Innovationen für die Region.

56 Kreise und Kommunen sind an dem Unternehmen beteiligt. 24 weitere Kommunen sind Konzessionsgeber. Das operative Geschäft liegt in den beiden Tochterunternehmen, der Westfalen Weser Netz GmbH und der Energieservice Westfalen Weser GmbH. Bestehende und zukünftige Beteiligungen sowie Dienstleistungen werden in der Westfalen Weser Beteiligungen GmbH gebündelt.

Pressekontakt

Angelika Schomberg

Angelika Schomberg

Pressekontakt Leiterin Öffentlichkeitsarbeit +49 5251 5 03 68 05
Edgar Schroeren

Edgar Schroeren

Pressekontakt Medien +49 52 51 5 03 67 59
Maria Pottmeier-Rath

Maria Pottmeier-Rath

Pressekontakt Medien +49 52 51 5 03 68 07

Zugehöriger Content

„VERNETZT IN DIE ZUKUNFT“!

Wer die Zukunft nachhaltig gestalten will, muss heute gut vernetzt sein. Westfalen Weser baut und betreibt regionale Verteilnetze für Strom, Gas und Wasser, engagiert sich für Fernwärmekonzepte und investiert in Stadtwerke und energienahe Bereiche. Unsere Leistungen bündeln wir in einer starken, kommunalen Gruppe. Wir stehen für Vernetzung, Versorgung und Infrastruktur und verbinden die kommunalen Interessen mit den Chancen der Innovationen für die Region. Wir bei Westfalen Weser handeln aus gutem Grund und mit klaren Zielen. Als kommunaler Netzbetreiber hat die Versorgungssicherheit unserer rund 700.000 Kunden für uns höchste Priorität. Wir arbeiten stetig daran, unsere regionalen Verteilnetze sicher und effizient für Industrie, Gewerbe, Landwirtschaft und Haushalte bereit zu stellen. Dabei setzen wir auf modernste Technologie und engagierte Mitarbeiter, die mit Leidenschaft dabei sind - jetzt und auch in Zukunft. Westfalen Weser ist ein kommunales Unternehmen und zu 100 % im Besitz von Kommunen und Kreisen in Ostwestfalen-Lippe und im Weserbergland. Das Unternehmen hat hier seine Wurzeln, was eine tiefe Verbundenheit mit der Region garantiert. Die Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG übernimmt als Holding die Steuerung der gesamten Unternehmensgruppe. Das operative Geschäft liegt bei der Westfalen Weser Netz GmbH und der Energieservice Westfalen Weser GmbH.

Westfalen Weser
Tegelweg 25
33102 Paderborn