Westfalen Weser folgen

Weitere Photovoltaik-Anlage auf dem Sporthallendach

Pressemitteilung   •   Sep 24, 2020 10:05 CEST

Klaus Rottschäfer (1. Vors. TuS), Timoteus Peters (Klimamanager Lage), Markus Salzburg (Geschäftsf. BECO & Witte), Klaus Landrock (Fachbereichsleiter Lage), Detlef Salzburg (Geschäftsf. BECO & Witte), Fabian Pohl (Geschäftsf. TuS Müssen-Billingh.)

Der TuS ist ein Klima.Sieger 2020! Westfalen Weser fördert den Verein mit 3.000 Euro für den Klimaschutz. Sparen, sanieren, schützen - unter diesem Motto hatte der heimische Infrastrukturdienstleister mit Unterstützung der Klimaschutzagentur Weserbergland zum Wettbewerb „Klima.Sieger“ aufgerufen.

Er fördert damit energetische Maßnahmen an Vereinsgebäuden für den Klimaschutz. Der Wettbewerb richtet sich an Vereine im Netzgebiet, die eigeninitiativ und umweltbewusst vor Ort handeln. Als rein kommunales Unternehmen will Westfalen Weser mit dem Wettbewerb Klima.Sieger zwei Themen verbinden: bürgerschaftliches Engagement stärken und gleichzeitig Energieeffizienz und Klimaschutz voranbringen.

Der TuS hat die geplanten Maßnahmen nun umgesetzt und auf dem Dach der Sporthalle Billinghausen eine weitere Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 9,8 kWp errichtet. Die Aktion wurde gemeinsam vom TuS als Betreiber der Sporthalle und der Stadt Lage als Eigentümer vorbereitet und abgestimmt. Die in Bielefeld ansässige Firma BECO & Witte GmbH mit ihren Geschäftsführern Detlef Salzburg - der selbst im TuS aktiv ist - und Markus Salzburg wurde mit der Installation der Anlage beauftragt.

Zunächst wird der Strom, ähnlich wie bei der im Jahr 2004 in Betrieb genommenen Anlage, in das öffentliche Netz eingespeist. Mittelfristig ist dann ab 2024 die Eigennutzung des erzeugten Stroms geplant, sofern eine wirtschaftliche Zwischenspeicherung in Batterieanlagen möglich ist.

Westfalen Weser 

Wer die Zukunft nachhaltig gestalten will, muss heute gut vernetzt sein. Westfalen Weser baut und betreibt regionale Verteilnetze für Strom, Gas und Wasser, engagiert sich für Fernwärmekonzepte und investiert in Stadtwerke und energienahe Bereiche. Unsere Leistungen bündeln wir in einer starken, kommunalen Gruppe. Wir stehen für Vernetzung, Versorgung und Infrastruktur und verbinden die kommunalen Interessen mit den Chancen der Innovationen für die Region.

56 Kreise und Kommunen sind an dem Unternehmen beteiligt. 24 weitere Kommunen sind Konzessionsgeber. Das operative Geschäft liegt in den beiden Tochterunternehmen, der Westfalen Weser Netz GmbH und der Energieservice Westfalen Weser GmbH. Bestehende und zukünftige Beteiligungen sowie Dienstleistungen werden in der Westfalen Weser Beteiligungen GmbH gebündelt.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.