Westfalen Weser folgen

Anlagenbetreibern droht das Aus der Vergütung

Pressemitteilung   •   Sep 14, 2020 11:04 CEST

Zahlreichen Betreibern dezentraler Anlagen droht das Aus der Einspeisevergütung. Daher weist der regionale Stromnetzbetreiber Westfalen Weser Netz GmbH (WWN) darauf hin, dass jeder Betreiber einer Erzeugungsanlage verpflichtet ist, sich und seine Anlage im Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur zu registrieren. Das gilt auch, wenn vorher bereits eine Registrierung in einem anderen Register vorgenommen wurde. Die Registrierung muss bis zum 31. Januar 2021 erfolgen, da diese Vergütungsvoraussetzung ist. Darüber hat WWN bereits alle Betreiber in ihrem Netzgebiet mit einem Anschreiben informiert.

Erfolgt diese Registrierung nicht, darf WWN keine Vergütung auszahlen. Diese Sanktion droht derzeit rund 10.000 Anlagen im Netzgebiet, für die noch keine Registrierung vorgenommen wurde. Daher weist die WWN nochmal ausdrücklich auf die Pflicht der Anlagenbetreiber hin und bittet um Registrierung im Marktstammdatenregister unter: www.marktstammdatenregister.de.

Westfalen Weser 

Wer die Zukunft nachhaltig gestalten will, muss heute gut vernetzt sein. Westfalen Weser baut und betreibt regionale Verteilnetze für Strom, Gas und Wasser, engagiert sich für Fernwärmekonzepte und investiert in Stadtwerke und energienahe Bereiche. Unsere Leistungen bündeln wir in einer starken, kommunalen Gruppe. Wir stehen für Vernetzung, Versorgung und Infrastruktur und verbinden die kommunalen Interessen mit den Chancen der Innovationen für die Region.

56 Kreise und Kommunen sind an dem Unternehmen beteiligt. 24 weitere Kommunen sind Konzessionsgeber. Das operative Geschäft liegt in den beiden Tochterunternehmen, der Westfalen Weser Netz GmbH und der Energieservice Westfalen Weser GmbH. Bestehende und zukünftige Beteiligungen sowie Dienstleistungen werden in der Westfalen Weser Beteiligungen GmbH gebündelt.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.